Kennzeichen von arthrose

Arthose ist die häufigste Form aller Gelenkerkrankungen.Kennzeichen der Arthrose ist die immer dünner werdende Knorpelschicht eines oder mehrerer Gelenke.Im Knochengewebe kommt es infolgedessen zu krankhaften Veränderungen und Verhärtungen.Das entspricht mindestens 12 Prozent der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland.Die physikalische Gefäßtherapie kann die Durchblutung der kleinsten Blutgefäße steigern und damit den Stoffwechsel in den Gelenken verbessern.Sie äussert sich meist durch Schmerzen und Bewegungseinschränkungen.Allein in Deutschland sind 5 bis 8 Millionen Menschen von Arthrose betroffen.Arthrose kann alle Gelenke beziehungsweise alle knöchernen Strukturen des menschlichen Körpers betreffen.Arthrose kann von Schwellungen und schmerzhaften Entzündungen im Gelenk begleitet werden, tritt aber auch oft ohne Entzündungsprozess auf und beginnt mit Steifheitsgefühlen im betroffenen Gelenk.Bewegungen werden immer eingeschränkter und letzten Endes nur noch unter Schmerzen möglich.Darunter sind viele, die nicht nur an einem, sondern an bis zu sechs Gelenken gleichzeitig unter Arthrosebeschwerden leiden.Schmerzen durch GelenkverschleißArthrose hat einen griechischen Ursprung und bezeichnet einen „Gelenkverschleiß“, der das altersübliche Maß übersteigt.Die von sedon angebotenen Lösungen können hier nachhaltig helfen.

Eine gesunde Knorpelschicht fungiert als Stossdämpfer bei plötzlichen und harten Bewegungen und ermöglicht einen reibungslosen Bewegungsablauf.Wenn sich der Knorpel bei fortschreitender Arthrose immer weiter und schliesslich ganz auflöst, dann reiben die beiden Knochenenden irgendwann ungeschützt aneinander.Im weiteren Verlauf kommt es zu Belastungsschmerz, später zu Dauerschmerz mit Bewegungseinschränkung.Die Versorgung der Zellen mit notwendigem Sauerstoff kann verbessert und der Abtransport von Schlackstoffen gefördert werden.Der Knorpel ist jene schützende und elastische Schicht, die sich auf den beiden Knochenenden befindet, die das entsprechende Gelenk bilden.